ALTA TECNOLOGIA APPLICATA NEL NOSTRO 

NATURLABOR

TRA FONTI DI

MATERIE PRIME 
NATURALI

Wenn Du Deine Haut pflegen möchtest und das mit regionaler Naturkosmetik ohne schädliche Zusätze, dann ist N(at)urfuerdich.at genau das Richtige für Dich, denn…

 

… auf der einen Seite wollen wir unsere Haut pflegen und sie vor Umwelteinflüssen schützen, doch auf der anderen Seite nutzen wir dafür oft Produkte, die alles andere als schützend für unsere Haut sind. 

Der Winter zeigt seine Spuren und die günstigen Cremes schaffen kurzfristig Abhilfe, doch wir müssen sie wieder und wieder auftragen. 

 

Ein Grund dafür sind Inhaltsstoffe wie Polysaccharide, die die Haut nur kurz „aufplustern“ und sie dann innerhalb von kürzester Zeit wieder zusammen fallen lassen. So sind wir im ersten Moment zwar kurz zufrieden mit dem Produkt, müssen aber mehr und mehr von den industriellen Produkten verbrauchen.

Außerdem gelten in der Kosmetik-Industrie heute nur noch drei Grundsätze für die Rohstoffe: Billig, billiger, am billigsten. 

 

Urwald-Rodungen für Palmöl werden schulterzuckend hingenommen. Billig-Rohstoffe müssen umweltbelastend aus aller Welt nach Österreich geschifft werden. Konservierungsstoffe aus Erdöl, hormonverändernde Zusätze, allergene Duftstoffe und Mikroplastik finden sich für Chemiker ersichtlich unter den Inhaltsstoffen - doch die Konsumenten? 

 

Sie müssen sich auf eine Industrie verlassen, die Meetings hält, um die Zusätze unter undurchsichtigen chemischen Bezeichnungen zu verschleiern - oder weißt Du, was die Risiken von gängigen Zusätzen wie Isopropylparabene, Polyethylenglykol oder Sodium-Lauryl-Sulfate sind?

 

Die Versuche von Verbraucherschützern, die Konsumenten aufzuklären, scheitern hier kläglich.

 

Es ist schlichtweg nicht möglich, die nicht enden wollende Palette an möglichen Zusätzen und deren Alternativen auswendig zu lernen. Und selbst wenn einem das gelingt: Da es fast überall drin ist, bleibt die Produktauswahl trotzdem schwierig. 

 

Aber nichts tun, ist auch keine Option:

 

Die Haut wird das ganze Jahr über angegriffen und ist im Winter besonders belastet. Das Hin und Her aus eisiger Kälte und trockener Heizungsluft machen ihr schwer zu schaffen. Das sieht man schnell. Die Haut fühlt sich gespannt, trocken und rau an. An den Lippen bemerkt man es am schnellsten. Aber auch der Rest der Haut ist auf dieselbe Art belastet.

 

Mit dieser Gesamtsituation war ich nicht mehr einverstanden! 

Hallo, mein Name ist Günther Holzer. Ich habe von meinen Eltern den Bio-Bauernhof meiner Familie übernommen und mir das Ziel gesetzt, mit unseren regionalen Rohstoffen aus der Steiermark die Missstände in der industriellen Kosmetik zu lösen. 

Meine Grundidee ist zwar vom Gedanken her einfach, aber sehr schwer umzusetzen: „Wir lassen einfach alle schädlichen Zusätze weg und nehmen nach Möglichkeit nur Bio-Rohstoffe von unseren lokalen Familien-Höfen.“ Das kling einfach, macht die Herstellung aber ungemein kompliziert. Die industriellen Chemikalien machen vieles einfacher:

  • weil sie entweder alles Abtöten, um den Herstellungsprozess zu vereinfachen

  • oder die Poren der Haut künstlich öffnen, damit die Wirkstoffe eindringen können, sie damit aber auch anfällig für Schadstoffe machen 

  • oder die Haut künstlich „aufplustern“ damit sie kurz schön aussieht, dafür aber morgen wieder einfällt und sie das Produkt damit wieder und wieder verwenden müssen

  • oder Duftstoffe enthalten, damit die Produkte gut riechen, obwohl diese gesundheitlich bedenklich sind

  • oder Konservierungsstoffe enthalten, die das Produkt lange haltbar machen, die aber den Hormonhaushalt des Körpers beeinflussen können

Damit die Naturkosmetik regional, wirksam und haltbar ist - ohne schädliche Zusatzstoffe, brauchte ich ein starkes Team

 

Ich selbst bin zwar Verfahrenstechniker, aber damit ich ein wirklich gutes Produkt herstellen konnte, brauchte ich noch mehr Unterstützung. So entstand ein Team aus:

  • lokalen Biologen, die die richtigen Pflanzen und Anbaumethoden ausfindig machten

  • Naturkosmetik-Experten für die beste Zusammensetzung von hoch wirksamer Hautpflege

  • Gesundheitsexperten für die besten Inhaltsstoffe für die Zellerneuerung - damit die Haut elastisch und jung bleibt 

  • befreundeten Verfahrenstechnikern für die schonendste Verarbeitung unserer Bio-Rohstoffe

  • und der umliegenden Bio-Landwirtschaft aus dem oststeierischen Hügelland für die regionalen Rohstoffe. 

  • Das Beste: Die Bio-Höfe sind die Höfe von Familie und Freunden von unserem Team! 

In die Mitte all dieser kleinen Familien-Höfe, die wie aus den Heidi-Filmen ausschauen, bauten wir also unser Naturstofflabor, um die frisch geernteten Rohstoffe direkt zu verarbeiten. Das ist nicht nur für die Inhaltsstoffe am schonendsten, sondern es ist auch für die Umwelt das Beste. 

 

Teilweise werden aus 500 kg Rohstoffen wenige Liter Öl gewonnen. Solange wir vor der Haustür des Hofes diese verarbeiten, können wir die Transportwege kurz halten. Bei industriellen Herstellern würden diese Mengen an Rohstoffen erst umweltbelastend um den halben Planeten transportiert werden. 

Bei uns gibt es Bio-Rohstoffe in Lebensmittelqualität statt Konservierungsstoffe und Erdöl

Das Grundprinzip, wie wir unsere Produkte ohne industrielle Konservierungsstoffe haltbar machen, kennst Du schon vom Obstsalat. Damit Äpfel nach dem Schneiden nicht so schnell braun werden, träufelt man ein bisschen frischen Zitronensaft darüber. Niemand würde auf die Idee kommen, chemische Konservierungsmittel aus Erdöl zu gewinnen und auf den heimischen Obstsalat zu sprühen. 

 

Genauso natürlich wie mit dem Obstsalat halten wir es auch mit unserer Naturkosmetik. Wir nutzen die Eigenschaften heimischer Kräuter, damit unsere Produkte lange frisch bleiben. Wenn man zum Beispiel Rosmarin im richtigen Zeitfenster erntet und verarbeitet, schützt es durch seine anti-oxidative Wirkung nicht nur die Haut, sondern macht unsere Produkte auch auf natürliche Weise haltbar - wie der Zitronensaft im Obstsalat. Ganz ohne Chemikalien wie das synthetische Xantan, was sich in vielen Supermarkt-Produkten als industrieller Konsistenzgeber findet. 

Was wir für die Nachhaltigkeit unserer Verpackungen tun:

Bei der Auswahl der Materialien betrachten wir den ökologischen Fußabdruck der gesamten Wertschöpfungskette. Bei einigen Produkten sind dies Komponenten aus Glas, bei anderen sind es Kunststoffe, die optimal für die Wiederverwertung sind.

 

Die Wahl zwischen Glas und Kunststoffen hat zum einen hygienische Gründe. Unsere Handcreme zum Beispiel muss immer vor Luft geschützt bleiben. Wir verwenden hier einen reinen Kunststoff, der perfekt für das Recyceln ist. Ausschließlich aus Glas könnte der Behälter nicht bestehen und eine Mischung von Glas und Kunststoff würde in diesem Fall zu deutlich mehr Materialaufwand führen und das Recycling erschweren. 

 

Zum anderen sorgen wir dafür, dass alle Komponenten sortenrein entsorgt und somit bestmöglich recycelt werden können. So ist zum Beispiel Glas nicht pauschal umweltfreundlicher als Kunststoff. Sortenreine Kunststoffe können umweltfreundlicher recycelt werden als Glas und brauchen oft weniger Material- und Energieressourcen. Glas kann wie bei Wasserflaschen ab einer großen Menge an Flaschen, die sehr oft wiederverwendet wird, umweltfreundlicher werden als Kunststoff. Wenn ein Behälter nicht umweltfreundlich wiederverwendet werden kann, sind recycelbare Kunststoffe grundsätzlich umweltfreundlicher als Glas.

 

Außerdem entwickelt unser Team zurzeit ein Verfahren, um in kürzester Zeit Biokunststoff zu umweltfreundlicher Bio-Masse zu recyceln. Bis dieses Verfahren auch in der Praxis eingesetzt werden kann, wird es leider noch ein bis zwei Jahre dauern. Bis dahin tun wir unser Möglichstes, bei jedem Werkstoff das beste Gesamtergebnis für die Natur zu erzielen.

 

Dieses Niveau an biologischer Herstellung und Qualität haben wir uns nicht nur vorgenommen, sondern wir haben es auch extern überprüfen lassen. 

 

Alle unserer Produkte sind nach EG-Öko-Verordnung und von BIOS nach AT-BIO-401 zertifiziert und besitzen einen eigenen Bio- bzw. Regionalitätsindex.

Aber unsere Art der Herstellung hat auch einen großen Haken: 

 

Es ist schlichtweg nicht möglich, diese feinfühlige Lieferkette auf Millionen Produkte auszuweiten. Denn fast alle Höfe, die uns beliefern, liegen im Umkreis von weniger als 15 km um unser Naturkosmetiklabor. 

Bei uns werden Öle ungeschält kaltgepresst, um die wertvollen Inhaltsstoffe unter der Schalte zu erhalten und die hochwertigsten ätherischen Öle destilliert. Das großteils von Vorort kultivierten Rohstoffen, die je nach Witterung ein genaues Erntefenster von teils wenigen Stunden haben. Nur weil echte Menschen in kleinen Betrieben bereit sind, die Zyklen ihrer Kulturen zu beobachten und zu einem exakten Zeitpunkt zu ernten und direkt bei uns weiter zu verarbeiten, können wir dieses Niveau an Naturkosmetik bieten. Damit ist unsere Wertschöpfungskette aber auch empfindlich wie rohe Eier. 

 

Damit stoßen wir auch bald an ein Maximum unserer Produktion und werden je nach Ernte nur noch unsere treuen Stammkunden beliefern. 

 

Kein Großer Produzent kann diese Philosophie leben. Kein großer Konzern kann etwas ähnliches bieten. Es ist nicht möglich dieses Netzwerk an kleinen befreundeten lokalen Höfen global so abzustimmen. 

 

Außerdem bietet unser lokales Naturstofflabor noch etwas ganz besonderes, was bei uns in der Heimat immer seltener wird: Regionale hochqualifizierte Arbeitsplätze, die unserer Jugend eine Perspektive geben, in der Heimat zu bleiben. 

 

Bei uns im Labor werden Studien-Arbeiten geschrieben und die weltweite Forschung voran gebracht - Wissenschaft aus der Steiermark! Ich persönliche finde es schade, dass so viele hochqualifizierte junge Menschen unsere Heimat oder gar Österreich verlassen, damit sie mit ihrer Ausbildung eine Perspektive finden. Ich bin stolz, dass unser Labor die Wissenschaftler aus den städtischen Universitäten wieder zurück in die Heimat holt!

Wir werden und wollen kein globaler Kosmetik-Konzern werden. 

 

Wir wollen in unserem oststeierischen Wenigzell einfach gute Naturkosmetik herstellen. Es muss nicht immer alles größer, schneller, weiter werden. Wir sind mit der Philosophie unserer limitierten Produkte sehr glücklich und produzieren nur, wenn uns die richtigen Bio-Rohstoffe zur perfekten Ernte zur Verfügung stehen. Ich selbst habe noch ein Ingenieur-Büro und betreibe N(at)urfuerdich.at als unser kleines Familien-Projekt aus Überzeugung. 

 

Du findest unsere Produkte bei uns im Online Shop oder bei Dir in der Nähe bei der Drogerie Resch GmbH in Bad Schallerbach in der Badstraße 10 oder in Grieskirchen beim Stadtplatz 27.

 

Klicke hier, um in unseren Shop zu gelangen - ab 50 € versandkostenfreie Lieferung. >>

PRIVACY E ALTRO

DOMANDE FREQUENTI

CONTATTI

NATURSTOFFLABOR WENIGZELL

PITTERMANN 21

8254 WENIGZELL

INFO@NATURFUERDICH.AT

© 2020 by N(at)ur Für Dich. Sito web di CUBES Visual Media